Aufgepasst: Neuer Verschlüsselungstrojaner Goldeneye verbreitet sich rasant

Ein neuer Verschlüsselungstrojaner treibt seit heute morgen in Deutschland sein Unwesen. Die Ransomware Goldeneye (anscheinend eine Anspielung auf die EMP-Waffe aus Pierce Brosnans erstem James-Bond-Film) wird per E-Mail verbreitet, an der eine XLS-Datei hängt. Die Mails sind als Bewerbung getarnt und in fehlerfreiem Deutsch formuliert, was die Erkennung als potenzielle Gefahr erschwert.

Öffnet der Nutzer die angehängte Excel-Datei, wird er im Dokument darum gebeten, die „Bearbeitungsfunktion“ des eingesetzten Tabellenkalkulationsprogramms zu aktivieren. Tut man dies und erlaubt dem Programm so, Makros auszuführen, ist es zu spät. Der Trojaner erzeugt dann zwei EXE-Dateien, führt sie aus und verschlüsselt Daten auf dem System, um anschließend Lösegeld zu fordern.

 

Quelle (heise.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.